Einführungskurs in die Wahrscheinlichkeitsrechnung  Teil 1

Der 1. Teil des Kurses umfasst 22 Seiten.

 

Zusammen mit Teil 2 deckt er hoffentlich weitgehend das ab, was Abiturienten kennen und wissen sollten-.

 

Ich denke jedoch, dass der Kurs auch dazu geeignet ist, interessierte Menschen in dieses Thema einzuführen und Ihren Blick für Alltagssituationen zu schärfen, in denen die Grundsätze der Wahrscheinlichkeitsrechnung und auch der Problemlösung von großem Nutzen sind.

 

Dazu hat MathePeter entsprechend viele anschauliche Erläuterungen aus der Thematik "Würfelspiele, Lostrommel, Kartenspiele" eingestreut.

Gerade in diesen Zeiten - in denen die Menschen weitgehend isoliert nebeneinander her leben und selbst ein freundliches Lächeln, wegen der obligatorischen "Bemaskung", nicht erkennbar ist - ist es enorm wichtig, seine Lebensfreude so weit wie möglich zu behalten. Dabei sind die genannten Spiele (oder vielleicht sogar die freudvolle Beschäftigung mit "Wahrscheinlichkeit's Mathematik") nicht das schlechteste Rezept und ganz sicher ohne jede negative Nebenwirkung: Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

 

Stichworte zum Inhalt Teil 1:

 

  • relative Häufigkeit
  • Ergebnisraum
  • Notation und Begriffe der Wahrscheinlichkeit
  • Bei allem was nicht zwischen 0 und 1 liegt, muss das Gehirn nochmals eingeschaltet werden.
  • Würfeln, Lose und Kartenspiele sind praktizierte Wahrscheinlichkeitsrechnung
  • Denken in langen Zeiträumen und einer großen Anzahl von Ereignissen
  • Denkfehler Vermeiden u.a.: die Angst des Torwarts vor dem Elfmeter
  • 10 Würfe mit einer Münze (Kopf oder Zahl, das ist die Frage): Wie das Gehirn die dabei entstehenden Muster gerne falsch interpretiert
  • Additionsregel für unabhängige Ereignisse
  • Venn Diagramm
  • unvereinbare, sich gegenseitig ausschließende Ereignisse
  • von einander unabhängige Ereignisse
  • Schnittmengen und Vereinigung (beides nicht das, was Sie sich vielleicht denken)
  • Anwendung der Multiplikationsregel bei Schnittmengen
  • bedingte Wahrscheinlichkeit: äußerst wichtig und "nicht ohne"
  • Komplement (kein "Kompliment) eines Ereignisses
  • Vierfeldertafel 
  • Regel von de Morgan
  • Zur Krönung kommt dann eine Abschluss Aufgabe, die es wirklich in sich hat. ich hoffe bei deren Lösung nicht selbst einen Gedankenfehler gemacht zu haben und bin , ggf. , für diskrete Hinweise sehr dankbar.
  • Baumdiagramme und Pfadregeln